Produkt zur Wunschliste hinzugefügt.Wunschzettel anzeigen
Seite auswählen
Einfache Cocktails für Festivals

Rezepte und Ideen für einfache Cocktails

Sommerzeit heißt Festival-Zeit! In ganz Deutschland, eigentlich auf der ganzen Welt, häufen sich in den Sommermonaten die Festivals. Und ob es auf Wacken zur Fusion oder zum Hurricane geht ist ganz egal, denn eines vereint die Musik-Fans: Der Durst nach Alkohol. Und zur Abwechslung gibt es hier fruchtig einfache Cocktails und das passende Gadget dazu. Wir wollen Dir dafür noch ein paar extra Tipps geben, mit denen du auf jeden Fall perfekt vorbereitet bist. Auch wenn Du bereits einen Plan hast … vielleicht können wir dich noch inspirieren und dich dazu überreden, nicht nur eine Pulle Wodka mitzubringen, sondern kleine Kniffs am Start zu haben, die das Trinkvergnügen mit Leichtigkeit erhöhen können.

Mojito Jello Shots

  • 1 Päckchen Götterspeise (z.B. Wackelpuddingpulver)
  • 250ml Wasser
  • 100g Zucker
  • 150ml weißer Rum
  • Zitronensaft
  • Minzblätter

Für die clevere Methode gibst Du erst mal eine Tasse Wasser und eine Tasse Zucker in einen Topf und erhitzt diese auf mittlerer Flamme. Dabei rührst Du das Ganze um, damit sich der Zucker auflösen kann. Ist dies geschehen, nimmst Du den Topf vom Herd und rührst das Päckchen Götterspeise in das Wasser. Danach gibst du je nach Geschmack etwas Zitronensaft und Minzblätter hinzu. Abschließend kommt der Alkohol ins Spiel. Zu empfehlen ist dafür weißer Rum, das kannst Du aber deinem Geschmack anpassen. Eine Tasse steht hierfür im Rezept. Jetzt hast Du eine Masse, die weder fest noch flüssig ist und Du kannst sie in eine Form geben. Für den guten Verzehr empfehlen sich da kleine Förmchen, beliebt sind zum Beispiel Eiswürfel – Formen. Wenn Du das aber nicht hübsch findest, kannst Du zum Beispiel auch Limetten vierteln, aushöhlen und benutzen. Egal für was du dich entscheidest, hier kommt das Ganze rein und muss dann nur noch kaltgestellt werden. In der leichteren Variante kannst Du einfach Wackelpudding kaufen, Alkohol dazugeben und das dann in Formen geben. Ganz nach deinem persönlichen Geschmack.

Die Wassermelonen Zapf-Anlage

Die besten Cocktailideen bekommt man bei Gedanken an frisches Obst, wie zum Beispiel einer saftigen Wassermelone. Kein Obst bringt im Sommer mehr Erfrischung! Deswegen wird sie auch Hauptbestandteil des nächsten Rezepts sein. Mit diesem Gadget hier kannst Du der Person, die einfach Wodka mitgebracht hat, und auch allen anderen natürlich eine Freude bereiten. Du brauchst nur einen spitzen Gegenstand, etwa ein Messer, und bohrst damit ein Loch in den Kopf der Melone. Das benutzt Du, um den Alkohol in die Frucht zu bekommen. Wir Ihr dann eure Wodka-Melone auf elegante und vor allem praktische Weise genießen könnt? Mit folgendem Gadget: Einem Zapfhahn. Diesen bohrt Ihr ganz einfach in die Frucht, die passenden Tools werden mitgeliefert. Dann könnt Ihr euch den fruchtigen Cocktail einfach selber zapfen. Nichts, was so gut ist, könnte leichter sein!

Fruchtige Margarita

  • Triple Sec.
  • Tequila
  • Limettensaft
  • evtl. Saft

Danach solltet Ihr die ausgetrunkene Wassermelone auf keinen Fall wegwerfen! Den Cocktail aller fruchtigen Cocktails könnt Ihr darin nämlich ganz einfach servieren: der Margarita! Dafür nimmst Du einfach den Limettensaft von den Jello Shots mit und mischt ihn vor Ort auf dem Gelände selbst mit Tequila und Triple Sec. Triple Sec und Limettensaft nimmt man hier üblicher Weise in gleichen Maßen, von dem Tequila dann doppelt so viel. Sollte es aber sehr heiß sein, und falls schon viele andere Getränke die Runde gemacht haben, empfiehlt es sich womöglich eher, noch etwas Saft hinzuzugeben. Viel Wasser müsst Ihr auf jeden Fall sowieso trinken! Die Wassermelone könnt ihr dann wie oben mit einem Zapfhahn bedienen.

Rebecca – Mole

  • Bier
  • Ginger Ale
  • ein Schuss Wodka

Ein ganz besonderer Geheimtipp ist auch der Rebecca – Mole. Bei diesem einfachen Cocktail für den Sommer vermischt man Bier mit Ginger Ale. So weit, so gut. Damit sich der Drink dann aber von gewöhnlichem Radler abhebt, gibt man zum Abschluss noch einen Schuss Wodka zu dem Cocktail. Das kann man dann genießen. Den Rebecca – Mole kann man dann in ein geeignetes Gefäß geben, vielleicht ein schönes Trinkhorn.

Worlds End

  • ALLES

Damit sich die Melone aber auch wirklich lohnt, ist noch ein weiterer Sommer – Cocktail von ihr inspiriert. Dieser gehört definitiv zu den sehr einfachen Cocktails und ist am besten geeignet für den letzten Abend. Aus all den Resten, die Ihr noch habt, und die Ihr nicht wieder mit nach Hause nehmen wollt, lässt sich eine wunderbare Mixtur für den Schädel zaubern. Je nachdem, was so übrig ist, kann man direkt vor Ort entscheiden, welche Getränke am besten zueinander passen. Naja eigentlich ist die Melone dann einfach nur der Restebehälter. Nennen wir das ganze einfach Worlds End.

Hoffentlich hat sich mit diesen Tipps Eure Freude auf den Sommer noch vergrößert und ihr werdet mal etwas kreativer beim Besäufnis. Es gibt also doch einfache Cocktails. 😀

Moin Moin aus dem Norden! Mein Name ist Mathes. Freunde nennen mich häufig Skatze (stammt aus der Jugend). Festival-Gadget.de ist für mich ein Hobby. Ich selbst liebe Festivals, insbesondere die ganz Großen der elektronischen Musikrichtung. Und euch möchte ich daran teilhaben lassen, an der verrückten Festivalwelt. :)