Produkt zur Wunschliste hinzugefügt.Wunschzettel anzeigen
Seite auswählen

Bald geht die Festival Saison wieder los und sicher freut Ihr euch schon genauso wie wir auf ein unvergessliches Wochenende. Bei all der Vorfreude geht meist eines flöten, nämlich die richtige Festival Vorbereitung. Irgendwas Nützliches vergisst man schließlich immer und ärgert sich im Nachhinein ein wenig drüber. Damit Euch das nicht passiert, findet Ihr hier ein paar hilfreiche Tipps.

Regen auf dem Festival

Hin und wieder kommt es leider doch vor, dass man auf Festivals Besuch von einem Regenschauer bekommt. Generell ist das gar kein Problem, aber auf manches sollte Ihr unbedingt achten. Steht man am ersten Tag in der Warteschlange, so kann dies je nach Festival mehrere Stunden dauern. Überdacht ist die Fläche nur selten, sodass man dem Regen komplett ausgeliefert ist. Deshalb empfiehlt es sich auf jeden Fall, einen kleinen Regenschirm mitzunehmen. Auf dem Zeltplatz solltet Ihr Eure Zelte möglichst geschlossen halten, wenn Ihr das Camp verlasst. Einerseits wird so weniger gestohlen und andererseits regnet es nicht hinein.

Gemütlich schlafen – auch auf Festivals

Wer der Meinung ist, man könne besoffen sowieso überall pennen, macht damit bei der Festival Planung einen großen Fehler. Sich abends ins gemütliche Zelt zu werfen, um für den nächsten Tag wieder topfit zu sein, ist ein wahrer Traum. Eine anständige Matte sowie ein kleines Kopfkissen und ein Schlafsack sollten also mindestens dabei sein. Da es auf Festivals oft spät abends noch sehr laut ist, empfehlen sich Ohropax oder Kopfhörer, damit Ihr bei all dem Trubel entspannt schlafen könnt.

Alkoholfreie Getränke nicht vergessen

Obwohl Alkohol auf einem Festival zu den Grundnahrungsmitteln gehört, tun dem Körper alkoholfreie Getränke gelegentlich auch gut. Vor allem morgens bewirkt ein Saft wahre Wunder! Deshalb ist es empfehlenswert, zumindest ein..zwei Flaschen nicht alkoholische Getränke mitzunehmen. Vor Ort kostet das nämlich unnötig viel. Praktisch ist auch ein Faltkanister für das ganze Camp, den man bloß einmal am Tag auffüllen braucht.

Tipps beim Packen

Beim Packen solltet Ihr Eure Sachen in Plastiktüten bzw. Müllbeutel tun. Denn falls es mal regnet und die ganze Tasche nass wird, bleibt der Inhalt trocken. Besonders Dinge die auslaufen können, sollten sehr gut und wasserdicht verstaut sein. Glasflaschen solltet Ihr meiden oder gut verstecken, den bei den meisten Festivals werden diese am Eingang abgenommen.

Wir wünschen viel Spaß bei der Festival Saison 2015!

 

 [Christians Gastartikel von festival-vorbereitung.de]

Moin Moin aus dem Norden! In meinem Freundeskreis nennt man mich häufig Skatze (stammt aus der Jugend). Aus diesem Grund findet ihr mich auch heute noch unter diesem Spitznamen wieder. Sowohl auf meiner Website als auch auf der Straße. Hauptberuflich bin ich als Elektro-Ingenieur in der Schiffbaubranche unterwegs. Ich selbst liebe Festivals, insbesondere die ganz Großen der elektronischen Musikrichtung.