Produkt zur Wunschliste hinzugefügt.Wunschzettel anzeigen
Seite auswählen

In der Zeit zwischen dem 06. und 08. Juli bietet euch das Summerjam 2018 rund um den Fühlinger See mal wieder alles, was das Reggae Herz begehrt. Es wird bunt, es wird laut, es wird schrill… und es wird gezeigt, dass die Grenzen zwischen den Musikrichtungen sicherlich ein wenig fließender sind, als gedacht.

Wie wäre es sonst zu erklären, dass Marteria einer der Headliner ist, die das Publikum auf dem dreitägigen Event bei Laune halten werden? Sicherlich handelt es sich immerhin nicht um einen Künstler, den wir im ersten Moment in eine Reihe mit dem Musikstil Bob Marleys stellen würden, oder? Ergänzt wird die Liste der „großen Namen“ dann noch durch Gentlemen, der vor Kurzem sein neuestes Featuring-Projekt mit Mark Forster an den Start gebracht hat.

Das Summerjam 2018 Festival

Camping beim Summerjam 2018

Was wäre ein Festival wie das Summerjam ohne das Camping? Damit ihr dieses 2018 noch entspannter genießen könnt, wird hier jetzt nicht nur das klassische Camping, sondern auch zudem das Beachcamp angeboten. Passend dazu gibt es hier ein Donut Strandtuch und einen Donut Schwimmreifen. Hier könnt ihr mit den Füßen im Sand campen und profitiert unter anderem zudem noch von aufgebauten Zelten und Beleuchtung, so dass ihr nach dem letzten Ton auch sicher wieder zu eurem Schlafplatz findet.

Wer hingehen ruhiger schlafen möchte, sollte sich in der Family Camp Area umschauen. Infos zur Buchung der Campoptionen gibt es auf den offiziellen Seiten des Summerjam im Bereich „Camping und Caravan“.

Aber apropos „Family Camp“: auch kleine Musikfans sind beim Summerjam gut aufgehoben. Bis 12 Jahre ist der Eintritt frei!

Gegen den Hunger, gegen den Durst

Wie in den letzten Jahren gilt natürlich auch in 2018, dass ihr beim Summerjam nicht hungern müsst. Rund um den Fühlinger See verteilen sich nicht nur die Bühnen, sondern auch die verschiedenen Ess- und Getränkebuden, die euch mit allerlei Leckerem versorgen. Nehmt euch also ein „wenig Kleingeld“ mit. Die Preise beim Summerjam bewegen sich in der Regel auf dem Niveau anderer Festivals. Besonders beeindruckend dürfte hier jedoch auch wieder die Vielfalt sein. Vor allem Fans internationaler Gerichte kommen hier in der Regel voll auf ihre Kosten.

Große Namen und viel Gefühl

Das Summerjam wartet in diesem Jahr wieder mit einem Aufgebot auf, das es in sich hat. Fast schon charakteristisch ist hier das Bekanntheits-Gefälle zwischen „großem Headliner“ und „kleinem Newcomer“. Doch genau das ist es, was dieses Festival ausmacht. Während nachmittags entspannt gegroovt wird, brennt abends die Hütte unter dem Feuer der einschlägigen HipHop- und Reggaestars. Das Publikum bleibt hier, der Erfahrung nach, immer fair und wertschätzt auch die unbekannteren Künstler mit frenetischem Applaus oder einer spontanen Tanzeinlage vor der Bühne. Liebe überall? Beim Summerjam bestimmt!

Summerjam 2018 Lineup

Die Tickets für das Summerjam 2018

Eure Tickets könnt ihr entweder als Hardcover, E-Ticket oder in der 10+1 Variante kaufen. Vor allem letztgenannte ist insofern rentabel, da ihr hier zehn Tickets kauft und ein elftes geschenkt bekommt. Hard- und E-Ticket schlägt mit 120 Euro, plus 8 Euro VVK-Gebühr zu Buche. Für die elf Tickets der 10+1 Version zahlt ihr insgesamt 1.200 Euro plus 80 Euro VVK Gebühr. Kaufen könnt ihr euch die Tickets am günstigsten direkt auf der offiziellen Homepage.

Bitte beachtet jedoch, dass ihr die Buchungen für das Campen separat tätigen müsst!

Hinweis: Dieser Beitrag beinhaltet Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Diese werden durch (Provisions-Link) gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält Festival-Gadget.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten.

Moin Moin aus dem Norden! Mein Name ist Mathes. Freunde nennen mich häufig Skatze (stammt aus der Jugend). Festival-Gadget.de ist für mich ein Hobby. Ich selbst liebe Festivals, insbesondere die ganz Großen der elektronischen Musikrichtung. Und euch möchte ich daran teilhaben lassen, an der verrückten Festivalwelt. :)